Interstuhl - Bürostühle und Büromöbel

Interstuhl - Bürostühle und Büromöbel

Innovation und Tradition – Büromöbel von Interstuhl

Technisch hochwertige und ästhetische Büromöbel namhafter Designer

Interstuhl – ein mittelständisches, unabhängiges Familienunternehmen mit höchsten Ansprüchen an Ergonomie, modernste Technik, ausgezeichnetes Design und höchstes Umweltbewusstsein.

Die Gründung der Interstuhl Büromöbel GmbH & Co. KG in den 1960er Jahren war eigentlich eine Notlösung. Es begann mit einer Hufschmiede, die seit dem Jahr 1731 von der Familie Link im Baden-Württembergischen Tieringen betrieben wurde.

Im Jahr 1930 übernahm Wilhelm Link das Traditionsunternehmen seiner Familie, aber nicht zuletzt durch die fortschreitende Technik und die Weltwirtschaftskrise geriet die Schmiede in die roten Zahlen. Im Jahr 1960 begannen Wilhelm Link und sein Sohn Werner, die Schmiede in eine Produktionsstätte für Nähmaschinen umzurüsten. Da es jedoch den Näherinnen an Sitzmöbeln mangelte, produzierte das Unternehmen auch Stühle.

Die eigentliche Gründung der Interstuhl GmbH fällt in das Jahr 1967. Im Jahr 1969 wurden dem Unternehmenssitz Werkstätten zur Pulverbeschichtung (für die Behandlung von Stahlrohr und den Fußkreuzen der Bürodrehstühle) angeschlossen. Seither hat sich Interstuhl auf die Herstellung von Büromöbeln spezialisiert und fertigt in erster Linie Drehstühle und Stühle für den Konferenz- und Lounge-Bereich. Hierfür beschäftigt Interstuhl namhafte Designer.

Seit 1731 hat sich am Produktionsstandort (Meßstetten-Tieringen), sowie an der Leitung der Firma durch die Familie Link nichts geändert. Das Unternehmen wird heute durch Werner Link, seine Söhne und seine Schwester geführt.

Wesentlich für das Selbstverständnis von Interstuhl sind die unternehmerische Unabhängigkeit, die Verwurzelung in der handwerklichen Tradition, sowie die damit verbundene persönliche Beziehung zu Kunden und Marktpartnern.

Die Menschen heutzutage Zeit sitzen die ganze Zeit. Das erfordert allerhöchste Kompetenz bei der Herstellung von Stühlen. „Vom Sitzen verstehen wir mehr“ heißt es bei Interstuhl.

Interstuhl, Fabrikant und Entwickler von Stühlen für Büro und Objekt in höchster Qualität, ist ein deutsches Unternehmen mit weltweitem Vertriebsnetz. Produziert wird an dem traditionellen Standort auf der Schwäbischen Alb.

Bürostühle und Stühle für den Objektbereich von Interstuhl zeichnen sich aus durch bestes Design, hervorragende Ergonomie, modernste Technik und höchstes Umweltbewusstsein aus. Es ist selbstverständliches Anliegen des Unternehmens, ihr Wissen in alle Arbeits- und Lebensbereiche zu tragen und eine große Kollektionsbreite zu entwickeln: für jeden Einsatz, in jedem Preissegment, Vielfalt vom Empfang bis in die Vorstandsetage.

Drei Faktoren machen die Stärke des Unternehmens aus.

Innovatives Design und höchste Qualität

In Kooperation mit renommierten Designern, Architekten und Konstrukteuren entwickelt Interstuhl Möbel mit höchstem Designanspruch. Designstrategien sind integrale Aufgaben im Unternehmen. Das heißt, die Ziele und Maßnahmen können nicht voneinander getrennt werden, sie müssen ineinandergreifen. Design ist wesentlicher Faktor für den Erfolg eines Produkts, hat aber nichts mit Verhübschen zu tun, sondern ist ein übergreifendes Konzept, das Nutzeransprüche, technische Innovationen, Produktionsbedingungen, ökologische Rahmenbedingungen und Marktgegebenheiten berücksichtigen muss. Wesentlich für das Design bei Interstuhl ist, dass es innovativ, nutzerfreundlich, langlebig und umweltfreundlich auftritt. Das Design des Stuhles in der modernen Arbeitswelt wird immer weitergehen, weil immer neue Ansätze und Lösungen gefunden werden. Die Synthese aus Gestaltung, Technik und Funktion führt zu einem Höchstmaß an Qualität. Die Vielzahl der nationalen und internationalen Design-Auszeichnungen für die Möbel von Interstuhl beweist dies, beispielsweise die red dot-, iF- und neocon-Awards.

Ergonomie

Warum setzte sich der Mensch? Saßen nicht auch schon unsere Vorfahren? Als sicher gilt, dass neben dem Sitzen als Statussymbol (Thron) das Sitzen den Menschen erfolgreich gemacht hat, weil es ihn körperlich disziplinierte. Seine Energie konzentrierte sich damit aufs Denken. Aus einem Menschen mit Stehvermögen wurde ein Dauersitzer mit Haltungsproblemen, Verspannungen und damit einhergehenden Gemütstrübungen. Die Folgen sind bekannt. Seine Herkunft kann der Mensch dennoch nicht verleugnen. Ein Blick auf Kinder mit ihrem natürlichen Bewegungsdrang reicht. Wenn Interstuhl von Ergonomie am Arbeitsplatz redet, dann nicht nur von Sitz-Ergonomie oder der Reduzierung von Belastungen. Das ist zu wenig. Interstuhl zielt auf das ganze "System" Mensch und seine jeweilige Situation. Diese Haltung heißt bei Interstuhl ERGOphilosophie.

Soziale Unternehmensverantwortung

Seit Kurzem ist CSR (Corporate Sozial Responsibility) zu einem Schlagwort geworden. Aufrechterhaltung sozialer Gerechtigkeit und Schonung unserer natürlichen Ressourcen sind die wichtigste Herausforderung für unternehmerisches Handeln. Ein Blick in die Geschichte der Interstuhl Büromöbel zeigt, dass ökologische, soziale und qualitative Ziele und Aspekte schon immer im Mittelpunkt ihres nachhaltigen, ökonomischen Tuns stehen. Gerade als Familienunternehmen in der dritten Generation folgt Interstuhl dem Rat für Nachhaltigkeit mit ihrer Forderung: "Zukunftsfähiges wirtschaften bedeutet also: Wir müssen unseren Kindern und Enkelkindern ein intaktes ökologisches, soziales und ökonomisches Gefüge hinterlassen. Das eine ist, ohne das andere nicht zu haben."

CSR ist ganzheitliche Unternehmensverantwortung, gesellschaftliche Verantwortung auf freiwilliger Basis und geht bei Interstuhl weit über die gesetzlichen Grenzen hinaus