Andreu World - Tische und Sitzmöbel

Andreu World - Tische und Sitzmöbel

Andreu World

Andreu World hat seine Ursprünge in einer Idee und der Unermüdlichkeit seines Gründers und heutigen Präsidenten, Francisco Andreu Martí. Er hatte im Jahr 1955 die damals kleine Möbeltischlerei in Alaquás nahe der Stadt Valencia übernommen.

Heute kann das Unternehmen auf ein professionelles Team bauen und gibt über 230 Menschen Arbeit. Die bestimmende Prämisse lautet: Design und Qualität.

Andreu World verfügt über einen Showroom mit einer Fläche von über 1.000 Quadratmetern in der Nähe von Valencia, wo auch die Zentralbüros des Unternehmens angesiedelt sind. Zwei der drei Produktionszentren befinden sich in der Provinz Valencia, das dritte im nordspanischen Navarra.
Derzeit gehen 60 % der Produktion von Andreu World in den Export. Das Handelsnetz von Andreu World zieht sich über alle fünf Kontinente hinweg. Länder wie Neuseeland, die Vereinigten Arabischen Emirate, Singapur, Japan, Mexiko, Argentinien und die USA sind nur einige wenige Beispiele, wo unsere Marke zu finden ist. 
In Chicago (USA) befindet sich ein weiterer permanenter Showroom unseres Unternehmens. Dort, im emblematischen Gebäude Merchandise Mart, sind auch die Büros unserer US-amerikanischen Handelsdelegation untergebracht.

Andreu World präsentiert das Buch Chairs, 50 Jahre Design und eine Geschichte, die es zu erzählen gilt, entworfen von Antonio Solaz und geleitet von Ramón Ubeda. Es ist das erste Mal, dass ein spanisches Unternehmen eine Publikation vorantreibt, in der sich alles um das Herzstück des Designs dreht: den Stuhl.

Die Geschichte des Stuhls wird erzählt von Anatxu Zabalbeascoa. Die Journalistin und Kunsthistorikerin beschreibt auf minutiöse Weise die Geschichte des meist entworfenen Objekts der Moderne. 

Andreu World. Eine andere Geschichte ist die von Andreu World, der ersten spanischen Exportfirma von Stühlen mit zeitgenössischem Design. Das von Francisco Andreu gegründeten Unternehmen darf man zum 50. Firmenjubiläum beglückwünschen und ihm für seinen Beitrag zur Designkultur danken. 

Industriekultur. Es liegt in der Natur von Unternehmen wie Andreu World, dass sie uns gleich an der Fabrik ihre ganz besondere „Holzküche“ zeigen. So können die Anstrengungen und die zahlreichen Produktionsschritte vor Augen geführt und wertgeschätzt werden, die aus einem einfachen Holzbrett einen bequemen Stuhl machen.

Die Designer. Das Ensemble von Profis, das während all dieser Jahre mit Andreu World zusammengearbeitet hat, ist ein guter Querschnitt durch die besten spanischen und renommiertesten ausländischen Kreativen wie Mario Bellini und William Sawaya. 

Chairs beginnt mit einem außergewöhnlichen Prolog von Jorge Wagensberg, enthält ein Kapital über den Internationalen Designwettbewerb Andreu World und schließt mit einem literarischen Anhang unter dem Titel „Historias para leer sentado" (Geschichten, die im Sitzen gelesen werden sollten) von Rosa Regàs, Alicia Jiménez Bartlett, Mercedes Abad und Ramón de España.