Designer Marcel Wanders

Designer Marcel Wanders

Marcel Wanders

HP de Tijd (Niederlande/Holland), Dezember 2007: Wanders wird unter die hundert holländischen Persönlichkeiten eingereiht, die das moderne Design am stärksten beeinflussen.
Identity (AE), November 2007 : Wanders gehört zu den fünfzig “Designer Ikona” der Welt.
Er wird bei den Elle Decoration International Design Awards zum “Designer of the Year 2005/2006” gewählt.
Aus dem “The Observer” (GB), 18. September 2005: “Das Studio von Marcel Wanders ist heute eines der interessantesten und einflussreichsten Design Zentren, das verschiedene künstlerische Disziplinen berührt”.

Aus dem “Washington Post (USA), April 2003: “Marcel Wanders, der beliebteste Star der Welt des Design”
Business Week (USA), Juli 2002: Wanders wird unter die fünfundzwanzig europäischen Leader im innovativen Design gewählt: “The Stars of Europe”Marcel Wanders wuchs in Boxtel, in den Niederlanden, auf und promovierte 1988 cum laude an der “School of the Arts” in Arnheim.

Er wurde im künstlerischen Bereich zuerst mit seinem berühmten “Knotted Chair” bekannt, dem kleinen Sessel, nun bereits eine Ikone im Designbereich, den er 1996 für Droog Design entwarf. Marcel Wanders artistische Ader ist heute omnipresent; er entwirft für die größten europäischen Hersteller von modernem Design, darunter B&B Italia, Bisazza, Poliform, Moroso, Flos, Boffi, Cappellini, Droog Design und Moooi, wo er Teilhaber und Art Director ist. Die Firma Moooi entstand im Jahr 2000 und wurde schnell eine namhafte Griffe im internationalen Design.
Marcel beschäftigt sich darüber hinaus mit Architekturprojekten und Interior Design und schenkte vor kurzer Zeit seine Aufmerksamkeit auch dem Markt der elektrischen Haushaltsgeräte. Weiterhin arbeitet er als beteiligter Designer für renommierte Firmen, wie Puma, für die er die Kollektion “I hate camping” entwarf.

2005 war Marcel Wanders Kurator des “International Design Yearbook 2005” und im gleichen Jahr kreierte er mit dem Chefkoch Peter Lute die exklusiven LUTE SUITES, ein wahres Testimonial für “hospitality-concept”, das zu den ersten Hotels der Welt gehört, in dem alle Suiten einen Rundblick über die ganze Stadt haben.

Weiterhin entwarf er die Innenausstattung von Blits, einem neuen Restaurant in Rotterdam, und vom Restaurant “Thor” im Hotel Rivington in New York, zu dem eine Bar, eine Lounge und ein Privatklub gehören. Augenblicklich stellt er die Innenausstattung des Mondrian South Beach in Las Vegas fertig und den Entwurf für die Geschäftsräume der Villa Moda in Bahrein.

Marcel war der erste und einer der renommiertesten Designer bei Droog Design.
Er war Mitglied in der Jury bei zahlreichen Wettbewerben, darunter: Der “Rotterdam Design Prize” (ein Preis, für den häufig viele seiner eigenen Projekte ausgewählt wurden) und der “Kho Liang le prize”. Er hielt Konferenzen und Vorlesungen am “SFMoMa”, “Limn”, “the Design Academy”, “Nike”, “IDFA”, “FutureDesignDays” und war Dozent an zahlreichen Akademien für Design in den Niederlanden/Holland und im Ausland.
Marcel, der auch in mehreren Wohltätigkeitsorganisationen tätig ist, rief 2001 das Projekt “The Can of Gold” ins Leben, eine Organisation, die bereits zur Unterstützung lokaler Sozialprobleme in sechs verschiedenen Ländern aktiv war.

Kürzlich erhielt Marcel ebenfalls den “Visionaries!”, eine Auszeichnung des “Museum of Art and Design” in New York und war einer der Testimonials in der Gap-Kampagne “Classics Redefined”, fotografiert von Annie Leibovitz.

Zahlreiche Werke von Marcel Wanders haben ihren Platz in den größten Designsammlungen und Ausstellungen der Welt, wie im: “Museum of Modern Art” in New York und in San Francisco, im “V&A Museum” in London, im “Stedelijk Museum” in Amsterdam, im “Museum Boijmans van Beuningen” in Rotterdam, im “Central Museum” in Utrecht, im “Museum of Decorative Arts” in Kopenhagen und auf vielen Ausstellungen der Droog Design.

Es wird ebenfalls an die zahlreichen, ihm gewidmeten Artikel in der einschlägigen Fachpresse und der Tagespresse erinnert, darunter: Domus, Interni, Blueprint, Design Report, Frame, I.D. Magazine, Abitare, Wallpaper, Nylon, Elle Decoration, Icon, Vogue, Vanity Fair, Esquire, International Herald Tribune, Washington Post, Financial Times, New York Times und Business Week.