Mario Botta, Designer

Mario Botta, Designer

Mario Botta

Nach einer Lehre als Hochbauzeichner bei dem Unternehmen Carloni und Camenisch in Lugano, studierte er am Universitätsinstitut für Architektur in Venedig. 1969 schloss er sein Studium bei Carlo Scarpa und Giuseppe Mazzariol ab und erhielt in dieser Zeit die Gelegenheit die Architekturgrößen Le Corbusier und Louis I. Kahn zu treffen und mit ihnen zu arbeiten. 

Seine freie Berufstätigkeit beginnt er ein Jahr später in Lugano und baut seine ersten Einzelhäuser im Bezirk von Tessin und später sogar überall auf der Welt. 

Durch seine kompromisslose, fast radikale Beschränkung auf einfache geometrische Formen hat er schon mit Anfang 20 internationale Anerkennung errungen. Seit 1969 wird er als Schöpfer und Gründer der „Neuen Tessiner Architektur“ angesehen, in der seine Vorliebe zu Baumaterialien wie Naturstein, Backstein und Beton sowie klaren Formen mit unterbrochenen Linien deutlich wird.

Aber auch seine Designentwürfe spiegeln sein Anliegen nach klaren, schlanken Formen mit lichtdurchlässigen Elemente deutlich wieder.

geboren 1. April 1943 in Mendrisio, Tessin, Schweiz Mario Botts lebt und arbeitet in Tessin in der Schweiz.