Giancarlo Mattioli, Designer

Giancarlo Mattioli, Designer

Giancarlo Mattioli

Der italienische Industriedesigner Giancarlo Mattioli ist 1939 geboren. Er studierte, wie so viele Produktgestalter Europas,  Architektur und sieht seine Aufgabe selbst vorwiegend im Baudesign.

Dennoch ist Mattioli international besonders durch seine poetischen Tischleuchten bekannt geworden. Mattioli gründete 1960 mit zahlreichen anderen italienischen Architekten die  Gruppo Architetti Urbanisti Città Nuova, die – ganz klassisch zweigleisig – auch die Inneneinrichtungen ihrer Gebäude mitentwarf.

Für Artemide designte Mattioli die Tischlampe Nesso, mit der ihm eine Ikone des modernen Designs gelang. In der runden sanften Form eines Waldpilzes – der Fuß der Leuchte ist Quarz - bietet Nesso eher abgedämpftes, als grell städtisches Licht. Giancarlo Mattiolis Namen verbindet man seither international eher mit dieser Tischleuchte, als mit seinen, in Italien wohlbekannten, architektonischen Meisterleistungen.