Fritz Makiol, Designer

Fritz Makiol, Designer

Fritz Makiol

Selten hat sich ein Designer so lange und intensiv mit einem Unternehmen identifiziert, wie es Fritz Makiol tat. Er arbeitete rund 20 Jahre bei dem Möbelhersteller Giersberger.

Fritz Makiol, Jahrgang 1933, absolvierte zunächst eine Schreinerlehre und ließ sich im Anschluss daran zum Produktdesigner ausbilden. Zusätzlich studierte er Architektur – eine dreistrangige Ausbildung, die ihn zum Möbeldesigner geradezu prädestinierte.

Für Giersberger gestaltete Makiol nicht nur eigene Produkte – der Drehstuhl Trillax könnte hier als erstes zu nennen sein – sondern war für das Unternehmen als Leiter der Produktgestaltung tätig. Zudem saß Fritz Makiol lange Zeit in der Geschäftsleitung von Giersberger.

Als Möbeldesigner hatte sich Makiol ein strenges Ziel gesetzt: „Um Individuelles zu realisieren“, sagt er, „ist das Eingehen auf den Benutzer und sein Umfeld unumgänglich. Daraus ergeben sich Kreationen, die ehrlich und echt wirken und in ihrer Gesamtheit stimmen. Die Reduktion auf das Wesentliche ist dabei das Ziel.“

In den 90er Jahren gründete Fritz Makiol sein eigenes Büro für Gestaltung. Er dozierte Produktdesign an der Fachschule für Gestaltung in Basel und an der Holzfachhochschule in Biel.