Flemming Bo Hansen, Goldschmied und Designer

Flemming Bo Hansen, Goldschmied und Designer

Flemming Bo Hansen

Flemming Bo Hansen (geboren 1955) ist ein Goldschmied und Designer aus Kopenhagen, Dänemark.

Er begann seine Karriere mit einer Ausbildung zum Goldschmied bei Georg Jensen in den frühen 80ern und setzte seine Arbeit für diese Firma international weiter, unter anderem in New York und Tokio.

Später bildete er sich zum Silberschmied bei Allan Scharff und dem Dänischen College für Schmuck und Silberschmiedekunst weiter. 1988 eröffnete er schließlich sein eigenes Studio.

In den 90er Jahren war er in vielen verschiedenen Projekten involviert und auch Lehrer an der Dänischen Design Schule. Seine Produkte und Designs sind in vielen der weltbesten Museen zu finden, unter anderem im Museum of Modern Art in New York, dem Boymans Van Beuningen Museum in Rotterdam und z.B. dem Musée d'Emaillerie et de l'Horlogerie in Genf.

Während seiner langen Karriere hat Flemming Bo Hansen zudem eine große Anzahl an Auszeichnungen für seine Werke erhalten:

  • Accent Award von 1989 in New York
  • bereits zweimal den iF product design award
  • Design Plus Preis 1991 & 1992
  • Good Design Award 2004 in Japan

und viele mehr.

Zuletzt erhielt er den wichtigen, internationalen Red Dot Design Award 2008 für Steltons neue Isolierkanne Bønne.

Seit 1990 ist sie in der Dauerausstellung des Museum of Modern Art in New York zu sehen.