Designer Bitsch, Hans-Ulrich

Designer Bitsch, Hans-Ulrich

Bitsch Hans-Ullrich

Wie viele Produktdesigner, hat sich auch Prof. Hans-Ullrich Bitsch gleichzeitig als Architekt, wie auch als Gestalter einen Namen gemacht. Er studierte von 1964 bis 1968 Architektur und Innenarchitektur an der Hochschule des Saarlandes. Kurz darauf übersiedelte Bitsch in die USA und lehrte selber Architektur in Washington DC. In den Jahren von 1970 bis 1972 studierte er  Industriedesign in Chicago.

Schon früh übernahm er Lehrtätigkeiten und Professuren in den USA und ab dem Jahr 1972 an der Hochschule in Düsseldorf. Er lehrte Architektur und Design im Niederländischen Delft und am Royal College of Art in London.

In den Jahren von 1977 bis 1982 arbeitete Hans-Ullrich Bitsch als Architekt und Designer in zahlreichen Städten der USA und Ländern in Europa. Er wurde 1983 zum Präsidenten des Weltkongresses der Internationalen Föderation der Innenarchitektur gewählt und war Präsident des Bundes Deutscher Innenarchitekten.

Im Jahr 1996 entwarf er zusammen mit dem Innenarchitekten Ulrich Nether, mit dem er auch bei Interstuhl zusammen arbeitet, den Kusch + Co Messestand auf der Kölner Orgatec. Dessen vielbeachtete Premiere ist nur einer unter zahlreichen Ausstellungserfolgen Hans-Ullrich Bitschs rund um den Globus.