Andrea Anastasio, Designer

Andrea Anastasio, Designer

Andrea Anastasio ist eine kosmopolitische, transkulturelle Seele und Künstler, Objektdesigner, Kunstphilosoph, Stückeschreiber. Geboren in Rom, reiste Anastasio im Alter von 18 Jahren nach Indien, wo er eine andere Welt entdeckte – eine nicht Euro-zentrische Welt. Jetzt 25 Jahre später, wovon er 11 Jahre in Indien verbracht hat, hat er ein tiefes und vielschichtiges Verständnis für Kunst, Theologie, Musik, Theater und Philosophie entwickelt. 

Anastasio machte einen Abschluss in Philosophie an der Universität in Venedig. Es waren sein Interesse für Philosophie und Geschichte, die ihm die Türen zur Memphis Gruppe geöffnet haben. Dieses Team Italienischer Designer und Architekten entwarf wegweisende Produkte in den 1980er Jahren, indem Sie die Vorstellung, Produkte müssten konventionellen Formen, Farben, Texturen und Mustern folgen über Bord warfen. 

In jüngster Zeit hat Anastasio Objekte für den Heimgebrauch entworfen, wobei er Materialien, die zunächst für die High-Tech Industrie gedacht waren oder die er auf Baustellen gefunden hat, sowie grobe Textilien und Stoffe verwendet hat. 
Andrea Anastasio kam in zwei Rollen an das Gardner Museum: Als dort residierender Künstler und als Ausstellungsdesigner und Mitarbeiter bei der Chairs-Ausstellung (11. Februar – 8. Mai 2005). 

Anastasio verbrachte seinen Aufenthalt in dem Museum mit verschiedenen Projekten und Forschungen zu anthropologischen Aspekten des Stuhls und hielt eine Im-Auge-des-Betrachters-Vorlesung zu den kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Facetten des Stuhls.