Raumklima

Raumklima

Raumklima ein wesentlicher Faktor der Raumgestaltung

Kennen Sie die verschiedenen Faktoren, von denen das Raumklima abhängt?

 

Das Raumklima ist einer der wesentlichen Faktoren, wenn es um das subjektive Befinden in geschlossenen Räumen geht. Die wichtigsten Parameter in diesem Kontext sind Temperatur, Wärmestrahlung, Luftfeuchtigkeit und Luftzirkulation d. h. die Geschwindigkeit der Luftströmung. Beeinflusst wird das Raumklima auch durch die chemische Zusammensetzung der Raumluft und ggf. auftretende Gerüche.

Die arbeitsmedizinisch empfohlenen Werte für die messbaren Größen sind:

  • Temperatur: 20 – 22 °C
  • Relative Luftfeuchtigkeit: 30 – 65%
  • Luftgeschwindigkeit: < 0,15m/s (optimal < 10 m/s)

Die Regelung der Lufttemperatur erfolgt am besten über Thermostate insbesondere hinsichtlich Energieeffizienz.

Die Feuchtigkeit lässt sich am besten durch eine angepasste Belüftung der Räume steuern, was wir bei der Planung grundsätzlich beachten. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten und Fragen, die zu Beginn jeder Planung zu stellen sind. 

  • Erfolgt die Belüftung über natürliche Auslässe wie Fenster und Türen oder kommt eine Klimaanlage zum Einsatz?
  • Sind ggf. Luftbefeuchter insbesondere in der kalten Jahreszeit ratsam?
  • Inwiefern kann eine Raumbegrünung das Raumklima günstig beeinflussen?
  • Welche Pflanzen habe eine besonders positive Wirkung?
  • Wie werden die Räume beheizt – Heizkörper unter den Fenstern oder Fußbodenheizung?

Die relative Luftfeuchtigkeit wird vom Menschen subjektiv eher weniger wahrgenommen. Tatsächlich kann schone eine leicht erhöhte relative Luftfeuchtigkeit, zu Schimmelbildung an kühlen Oberflächen führen, eine zu geringe Luftfeuchtigkeit bestimmte Materialien spröde machen. Dazu gehören Holz, Leder und bestimmte Kunststoffe. Aber auch der Mensch reagiert auf die Luftfeuchtigkeit. Insbesondere während der kalten Jahreszeit zeigen zahlreiche Menschen auf zu geringe Luftfeuchtigkeit Reaktionen wie brennende Augen, spröde Lippen oder trockene Schleimhäute.

Regelmäßig werden bei der Planung raumklimatische Erwägungen frühzeitig berücksichtigt. In besonderen Fällen kann, insbesondere bei der Umgestaltung von Räumen auch eine Messung des Raumklimas erforderlich werden.

Die unterschiedlichen, subjektiven Empfindungen der Nutzer der Räume, „es zieht“, „es ist zu warm“, etc. zeigen im Betrieb, wo noch etwas zu optimieren ist.

Wir beraten Sie gerne, wenn es um das Klima in Ihren Räumen geht, das globale Klima müssen wir allerdings anderen überlassen;-)